Laufbahn des Balles

Nach dem Treffmoment mit dem Putterkopf startet der Golfball entlang der Linie Ihrer Ausrichtung und rollt auf einem Pfad bis er seine Geschwindigkeit verliert und schließlich liegen bleibt. Den gesamten Pfad, den der Ball zurück legt definieren wir als sogenannte Ball-Track oder Laufbahn des Balles.

In englisch-sprachigen Fernseh-Berichterstattungen wird oftmals auch von der Action-Track gesprochen, da der wesentliche Vorgang nämlich der Roll des Balles auf dieser Bahn geschieht.

Veranschaulichte Darstellung

Die Ball Track wird in den auf dieser Seite gezeigten Abbildungen mit mehreren hintereinander platzierten Golfbällen dargestellt. Selbstverständlich dient dies lediglich der Veranschaulichung der Laufbahn des Balles, in Wirklichkeit wird natürlich nur ein Ball gespielt werden. Diese Art der Darstellung wird ganz bewußt auch von den besten Spielern der Welt beim Grün lesen angewandt. Wenn Golf Pros auf dem Grün um Ihren Ball laufen und sich die Linie ansehen, versuchen sie sich die exakte Laufbahn des Balles von der Ausgangslage bis zum Loch vorzustellen. Vor ihrem geistigen Auge sehen sie, wie auch auf den Abbildungen, die einzelnen Positionen des Balles auf seiner Laufbahn ins Ziel.

Ball Track und Putt-Geschwindigkeit

Wenn Sie regelmäßig Golf spielen, werden Sie sicherlich schon festgestellt haben, dass schneller gespielte Putts weniger brechen. Umgekehrt lässt sich sagen, dass langsame Putts erheblich mehr Break annehmen und Sie deshalb Ihre Ziellinie nach der beabsichtigten Geschwindigkeit des Putts anpassen müssen. Um das Kriterium der Putt Geschwindigkeit auch in den Abbildungen auf dieser Seite darstellen zu können, werden auf den markierten Ball Tracks mehrere Bälle hintereinander platziert sehen. Je enger die Bälle aufeinander folgen, desto schneller müssen Sie sich den gezeigten Putt vorstellen. Weiter auseinander liegende Bälle bedeuten eine langsamere Geschwindigkeit des Putts.