TaylorMade Putter

Die Gründung von Taylormade Golf reicht zurück ins Jahr 1979. Gary Adams, ein leidenschaftlicher Golfer und Verkäufer für Golfequipment entscheidet sich, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Für seine einzige Produktidee nimmt er ein Darlehen von 24.000 Dollar auf und gründet die TaylorMade Golf Company. Er mietet ein altes Fernseh Montagewerk McHenry, Illinois,USA mit 6.000 qm Fläche und stellt drei Mitarbeiter ein.

Seine Produktidee sollte sich fortan als revolutionär heraus stellen.

 

Taylormade Putter

Es handelte sich um einen 12° Driver, der aus Edelstahl gefertigt ist und keinerlei Holzkomponenten mehr enthielt. Dieses neue Metalwood sah nicht nur komplett anders aus als die gewohnten Persimmon Hölzer, sondern klang auch völlig neuartig. Der perimeter-gewichtete Schlägerkopf bot eine größere Fehlertoleranz bei nicht mittig getroffenen Bällen und der niedrigere Schwerpunkt sorgte für einen höheren Abflugwinkel.

Adams war felsenfest davon überzeugt, dass Taylormade hiermit den Nerv aller ambitionierten Golfer getroffen hatte. In Sachen Design und Klang gab es nichts, was authentischer aussah und besser performte.

Taylormade verpflichtete sich folgenden vier Grundsätzen:

  • Innovation & Authentizität
  • Leidenschaft für das Spiel
  • hohe Wettbewerbsfähigkeit
  • Wachstum durch harte Arbeit

Diese vier Grundsätze würden sie fortan weit bringen.

30 Jahre später ist die Mission im Grundsatz gleich geblieben. Taylormade hilft Golfern aller Spielstärken ihr Potenzial bestmöglich auszuschöpfen, indem sie Golfprodukte entwickeln, die bestmöglich performen.

Ab 1985 widmet sich Taylormade auch dem wichtigsten Scoring Schläger – dem Putter. Die Erstentwicklung war ein Heel-Toe gewichteter Taylormade Putter, dessen Besonderheit es war, dass das Kopfgewicht gleichmäßig auf Ferse und Spitze verteilt war. Im selben Jahr wird der Firmensitz nach Carlsbad, Kalifornien, USA verlegt, dem Mekka der Golf-Equipment-Hersteller.

Bahnbrechende Innovation Taylormade Ghost Putter

2011 begeistert TaylorMade Golf mit seiner neuen bahnbrechenden Innovation. Wissenschaftliche Untersuchungen und farbpsychologische Tests haben ergeben, dass sich weiße Schlägerköpfe durch den erhöhten Kontrast zum Untergrund besser ausrichten lassen. Außerdem steigt das Vertrauen in den größer wirkenden Schlägerkopf. Kurz nach dem Erscheinen der ersten weißen Hölzer folgen die nicht minder erfolgreichen Ghost Putter. Taylormade Putter stehen für hervorragende Spieleigenschaften und hohe Fehlertoleranz, bieten ein angehnehmes Schlaggefühl und sorgen für einen schnellen gleichmäßigen Roll des Balles.  Putter von Taylormade erfreuen sich bei Amateuren und Pros großer Beliebtheit.

Taylormade Golf Putter

Die hohe Verarbeitungsqualität lässt sich an jedem einzelnen Modell erkennen. Optimal positionierte Schwerpunkte sorgen für eine hohe Stabilität im Treffmoment und das AGSI+ genannte Anti-Skid-Groove-System Insert gewährleistet absolute Spurtreue und ein gefühlvolles Feedback für maximale Längenkontrolle.

Bei einigen Taylormade Putter Modellen lässt sich zusätzlich das Kopfgewicht individuell anpassen. So kann beim Fitting  dass Schwunggewicht bei Verlängerung oder Verkürzung des Schlägers konstant gehalten werden.

Taylormade Putter Modellreihen

  • Taylormade Ghost Tour
  • Taylormade Daddy Long Legs
  • Taylormade Ghost Spider
  • Taylormade Ghost Tour Series
  • Taylormade White Smoke
  • Taylormade Ghost Series
  • Taylormade Classic est 79
  • Taylormade Rossa TP by KiaMa
  • Taylormade Rossa
  • Taylomade Core Classics